Lisa Walls
Kennst Du Deine ideale Zielperson? Mit diesen Fragen kannst Du sie kennenlernen.

Kennst Du Deine ideale Zielperson? Mit diesen Fragen kannst Du sie kennenlernen.

Kennst Du Deine ideale Zielperson?

Mit diesen Fragen kannst Du Deine Zielgruppe kennenlernen.

Personal Branding

Hinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.

Deine ideale Zielperson zu kennen ist wichtig, um Deine Verkaufstexte entsprechend zu schreiben. Mit Deinen Texten sprichst Du Deine Zielgruppe an und baust Vertrauen auf.

Sieh Deine ideale Zielperson als einer Deiner Herzensmenschen, den Du so gut kennst wie Dich selbst (oder sogar besser).

Mit den richtigen Fragen kannst Du Deine ideale Zielperson kennenlernen.

Deine Zielgruppe und Deine ideale Zielperson

Deine Zielgruppe ist eine Gruppe von Menschen, die sich genau für Dein Angebot interessieren. Es ist die Gruppe von Menschen, die Du mit Deinem Marketing erreichen möchtest.

Deine ideale Zielperson ist ein Mensch, von dem Du ein klares Bild hast, denn nur so kannst Du diese Person auch finden und von Dir und Deinem Angebot überzeugen.

Analysiere Deine Zielgruppe/Zielperson

Die Analyse Deiner Zielgruppe ist relevant für Deine Akquise und gleichzeitig die Grundlage für Dein Personal Branding.

Je spezifischer die Analyse also, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit Deine ideale Zielperson anzusprechen.

Deine ideale Zielperson ist einer Deiner Herzensmenschen.

Merkmale und Kriterien für die Zielgruppendefinierung

Demografische Merkmale:

  • der soziale Status (Bildung, Beruf, Einkommen, …)
  • der familiäre Lebenszyklus (Geschlecht, Alter, Familienstand, …)
  • geografische Kriterien (Wohnort, urbaner vs. ländlicher Wohnraum, …)

Psychografische Kriterien, also allgemeine Merkmale der Persönlichkeit und des Lebensstils:

  • Werte, Einstellungen, …
  • Interessen, Aktivitäten, …
  • Temperament, Risikofreudigkeit, …
  • produktspezifische Kriterien wie Präferenzen, Vorlieben und Wahrnehmungen, …

Kaufverhaltensbezogene Merkmale:

  • Preisverhalten (Verhalten in Bezug auf Preisänderungen, Rabatte, …)
  • Mediennutzungsverhalten (Informationssuche, Nutzungsintensität, …)
  • Einkaufsstättenwahl (online vs. lokal, Treue vs. Wechselbereitschaft, …)
  • Produktwahl (Markenverhalten, Kaufvolumen, …)
Laptop und Café im Bett

Deine ideale Zielperson und Deine Positionierung sind zwei der wichtigsten Faktoren Deines Business‘.

Definiere Deine ideale Zielperson

Hier ein paar Fragen, die Du Dir stellen kannst, um Deinen Traumkunden besser kennen zu lernen:

    • Wer ist Dein ideale Zielperson? Beschreibe sie. (Name, Alter, Familie, aktueller Job, …)
    • Woran glaubt Deine ideale Zielperson? (Werte, Überzeugungen, Religion, …)
    • Was macht den Charakter Deiner idealen Zielperson aus? (feinfühlig, optimistisch, kreativ, spontan, …)
    • Welche Interessen hat Deine ideale Zielperson? (Hobbies, Leidenschaften, …)
    • Wie fühlt sich Deine ideale Zielperson aktuell? (überfordert, gestresst, gelangweilt, …)
    • Was sind die 3- 5 größten Probleme Deiner idealen Zielperson? (keine Zeit, nicht genug Geld, …)
    • Was sind die 3-5 größten Träume/Wünsche Deiner idealen Zielperson? (Sehnsüchte, geheime Wünsche, …)
    • Wie sieht ein typischer Tag im Leben Deiner idealen Zielperson aktuell aus? (Routinen, …)
    • Welche Hindernisse/Herausforderungen hat Deine ideale Zielperson, die sie bisher davon abgehalten haben, ihr Ziel zu erreichen? (Unwissenheit, Zeitmanagement, …)
    • Welche limitierenden Mindset-Themen hat Deine ideale Zielperson? (Glaubenssätze, Ängste, …)
    • Wie entscheidet sich Deine ideale Zielperson, wenn sie etwas kauft? (impulsiv, längere Überlegung, …)
    • Wie viel Geld hat Deine ideale Zielperson aktuell zur Verfügung um Hilfe in Anspruch zu nehmen?
    • In welcher Beziehung steht Deine ideale Zielperson zu Dir? (Vertrauen, erwartungsvoll, …)

Lies weiter

Der beste Zeitpunkt für Deine Business-Website ist JETZT

Der beste Zeitpunkt für Deine Business-Website ist JETZT

WebsiteHinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.Du hast Dein Business gestartet, bist vielleicht online auf Social Media zu finden, aber Du hast noch keine Website, weil: - Das ist...

mehr lesen
Website, Webseite oder Homepage? Was ist richtig?

Website, Webseite oder Homepage? Was ist richtig?

WebsiteHinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.„Du machst doch auch Homepages, oder?“ Das wurde ich mal von einer Kundin gefragt.  Meine Antwort war: „Ja, ich mach Websites....

mehr lesen
Gib Deiner Business-Website Struktur

Gib Deiner Business-Website Struktur

WebsiteHinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.Content und Informationen wahllos auf eine Website stellen (wenn es eine gibt) können alle. Wichtiges weit oben zu platzieren...

mehr lesen

Speicher Dir den Beitrag auf Pinterest

Blogbeitrag ideale Zielperson und Zielgruppe definieren

Überzeug Deine ideale Zielperson mit Deiner „Über mich“-Seite

Überzeug Deine ideale Zielperson mit Deiner „Über mich“-Seite

Überzeug Deine ideale Zielperson

mit diesen 5 Dingen auf Deiner "Über mich"-Seite

Website

Hinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.

Unterschätze nicht die Bedeutung Deiner „Über mich“-Seite. Auf dieser Seite geht es, wenn wir es genau nehmen, gar nicht um Dich, sondern um Deine ideale Zielperson.

Auf dieser Seite hast Du die Chance absoluten Mehrwert zu bieten. Deine Zielgruppe kannst Du so von Dir und Deiner Leistung überzeugen.

Für Dein Business eine eigene Website zu haben ist absolut empfehlenswert, wenn es nicht sogar ein Muss ist.  

Deine „Über mich“-Seite

Bei der Erstellung Deiner „Über mich“-Seite, beantworte Dir folgende Fragen:

 

  • Was ist der Benefit für Deine ideale Zielperson bei einer Zusammenarbeit mit Dir/was ist der Benefit an Deinem Produkt?
  • Was sind Deine Erfahrungen, die Deine Dienstleistung oder Dein Produkt zu etwas Einzigartigem machen?

Der Aufbau

  1. Überschrift

Deine „Über mich“-Seite beginnst Du am besten mit Deiner Positionierung als Überschrift. Deine ideale Zielperson wird so durch nur diesen einen Satz wissen, was sie bei Dir erwartet.

Hier ein paar Beispiele für Deine Überschrift:

    • Ich helfe Dir dabei…
    • Ich zeige (Deine Zielgruppe) wie …
    • Ich übersetze/transformiere/übersetzte/…
  1. Vorteile

Danach verdeutlichst Du Deiner Zielperson die Vorteile, Deiner Dienstleistung oder Deines Produktes in einem Satz.

Hier ein paar Beispiele dazu:

    • Hier bist Du richtig, wenn …
    • Diese Seite zeigt (Deine Zielgruppe) wie …
    • Meine (Dein Angebot) richtet sich an alle, die …
  1. Vertrauen

Als Nächstes baust Du Vertrauen zu Deiner idealen Zielperson auf. Das gelingt Dir am besten durch Bewertungen. Dafür kannst Du beispielsweise ein externes Bewertungstool wie ProvenExpert nutzen.

Oder Du fragst Deine bisherige Kundschaft nach Feedback, das Du auf Deiner Website verwenden darfst.

Achte bei Deinen Verlinkungen darauf, dass Du sinnvolle Linktexte verwendest. „Klicke hier“ ist kein guter Linktext.

Laptop und Café im Bett

Deine Geschichte

Auf der „Über mich“-Seite geht es voranging um Deine ideale Zielperson. Frag Dich daher immer, ist das für meine Zielgruppe relevant. Dazu gehört auch Deine Geschichte. Sei dabei ehrlich und zeig Dich.

Hier ein paar Beispiele wie Du starten kannst:

    • Ich glaube daran, dass …
    • Besonders geprägt hat mich, …
    • Ich möchte erreichen, dass …
    • (Erfahrung) hat mich gelehrt, dass …
    • Heute bin ich überzeugt davon, dass …

Call-to-Action

Zum Schluss der „Über mich“-Seite binde unbedingt einen „Call-to-Action“-Button ein. Dadurch sorgst Du dafür, dass Deine Zielgruppe auf Deiner Seite und somit bei Dir bleibt. Fordere sie beispielsweise auf, sich bei Dir für ein Erstgespräch zu melden oder mehr über Dein Produkt oder Deine Dienstleistung zu erfahren. Denk dabei immer daran, dass Du die Richtung vorgibst.

Der Aufbau Deiner „Über mich“-Seite im Überblick:

    • Überschrift mit Deiner Positionierung
    • Die Vorteile Deiner Dienstleistung oder Deines Produktes – welchen Benefit erhält Deine Zielperson? Was ist relevant?
    • Vertrauen aufbauen durch Bewertungen
    • Erzähl Deine Geschichte
    • Call-to-Action
    • SEO-Optimierung

Jetzt bist Du bestens gewappnet, Deine eigene „Über mich“-Seite zu erstellen und Deine ideale Zielperson für Dich zu gewinnen.

Lies weiter

Der beste Zeitpunkt für Deine Business-Website ist JETZT

Der beste Zeitpunkt für Deine Business-Website ist JETZT

WebsiteHinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.Du hast Dein Business gestartet, bist vielleicht online auf Social Media zu finden, aber Du hast noch keine Website, weil: - Das ist...

mehr lesen
Website, Webseite oder Homepage? Was ist richtig?

Website, Webseite oder Homepage? Was ist richtig?

WebsiteHinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.„Du machst doch auch Homepages, oder?“ Das wurde ich mal von einer Kundin gefragt.  Meine Antwort war: „Ja, ich mach Websites....

mehr lesen
Gib Deiner Business-Website Struktur

Gib Deiner Business-Website Struktur

WebsiteHinweis: Meine Texte können Werbung zu meinen Produkten oder auch Werbe-Links (*) zu Produkten enthalten, die ich empfehlen kann.Content und Informationen wahllos auf eine Website stellen (wenn es eine gibt) können alle. Wichtiges weit oben zu platzieren...

mehr lesen

Speicher Dir den Beitrag auf Pinterest

Blogbeitrag Aufbau Über mich Seite
Blogbeitrag Zielperson überzeugen